GoogleMail 2.0.6

Der eMail-Client vereint Mails und Kontakte unter einem übersichtlichen Interface

  • Kategorie:

    E-Mail

  • Version:

    2.0.6

  • Arbeitet unter:

    Java

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    4,3 (27)
GoogleMail 2.0.6
GoogleMail 2014

Egal ob zum Versenden von Nachrichten an Freunden, zum Empfang von Bestellbestätigungen beim Onlinekauf oder zum Empfang von interessanten Newslettern: Eine E-Mail-Adresse gehört für jeden Internetuser einfach dazu. Damit sich die E-Mails auch bequem und einfach abfragen und schreiben lassen, sollte man sich jedoch auch bei einem namhaften E-Mail-Provider anmelden, der seine Dienste im Idealfall völlig kostenlos anbietet. Einer der beliebtesten Anbieter ist hierbei das US-amerikanische Unternehmen Google, das mit seinem Gratisdienst Google Mail nicht nur US-amerikanische Kunden anspricht.

Gratis-E-Mail-Anbieter mit viel Speicherplatz

Der kostenlose E-Mail-Service Google Mail bringt sämtliche wichtigen Funktionen mit sich, die man von einem guten E-Mail-Anbieter erwarten würde. Er ermöglicht einen sehr einfachen und bequemen Versand von Nachrichten, denen man wahlweise auch verschiedenste Bilder, Dokumente, Videos oder andere Dateien anhägen kann, erlaubt den Empfang von unzähligen E-Mails in der Größenordnung von mehreren GB und ist darüber hinaus natürlich mit einem Spam-Filter ausgestattet, der unerwünsche E-Mails direkt ausgrenzt. Ebenfalls nicht fehlen dürfen zudem Signaturen, automatische Abwesenheitsnotizen sowie der einfache Import von Daten anderer E-Mail-Programme, die man fortan nicht mehr nutzen möchte.

Einfache Nutzung über externe E-Mail-Programme

Wer zum Verfassen und Empfangen seiner Mails nicht ständig auf die Internetseite des Anbieters surfen möchte, kann seine Google Mails auch ganz einfach über alternative E-Mail-Programme wie Outlook oder Thunderbird empfangen, ferner steht zudem eine eigene App für mobile Endgeräte mit dem Betriebssystem Android zur Verfügung. Dank all dieser praktischen Vorzüge könnte Google Mail im Grunde genommen ein echtes Vorzeigeprogramm sein - wäre da nicht das von Haus aus hohe Interesse des Suchmaschinenanbieters. So analysiert Google die Inhalte von empfangenen und versendeten E-Mails, um dem User stets passende Werbung einblenden zu können. Auch wenn diese Daten laut Aussage des Konzerns absolut anonym erfasst werden, bleibt leider ein fader Beigeschmack, denn die eigene Privatsphähe ist den meisten Internetusern immer noch heilig.

Fazit: Google Mail ist ein sehr guter E-Mail-Service, der seinem Verwender den Versand und Empfang von E-Mails in Kombination mit vielen paktischen Funktionseigenschaften sowie einem großen Speicherplatz bietet. Der Dienst weiß durch eine Vielzahl an Vorzügen, wie etwa einer automatischen Abwesenheitsnotiz oder einer einfachen Datenimportierung von anderen E-Mail-Diensten zu überzeugen - das Analysieren von Mails zu Werbezwecken gehört jedoch nicht zu diesen Vorzügen.

Pro:

  • überaus einfach zu bedienen dank benutzerfreundlicher Oberfläche
  • bietet sehr viel Speicherplatz
  • integrierter Spam-Filter schützt vor lästigen Werbe- und Pishing-Mails
  • viele praktische Funktionen wie Abwesenheitsnotiz und Datenimport

Contra:

  • analysiert versendete und empfangene Nachrichten zu Werbezwecken

Der Dienst Googlemail ist der offizielle E-Mail Service vom Suchmaschinenriesen Google. Besonders durch seine vielen Funktionen und die einfache Oberfläche hat er sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten und besten Freemail Anbieter in der Welt entwickelt. Das erste Mal ist Google dabei im Jahr 2005 mit seinem Dienst aufgetreten, nachdem man über einige Monate eine geschlossene Beta hatte. Außerdem war es in den ersten Monaten nur dann möglich einen Account zu bekommen, wenn man zu Googlemail eingeladen wurde. Heute ist es einer der Dienste mit den meisten Anwendern in allen Bereichen.

Die Funktionen von Google Mail

Bereits seit vielen Jahren gehört Googlemail zu den wichtigsten Diensten im Bereich der kostenlosen E-Mail Anbieter. Der gute Ruf begründet sich dabei vor allem darauf, dass das System sehr einfach bedient werden kann und einfach über den Browser aufgerufen werden kann. Google Mail ist außerdem in den verschiedensten Formen als eine App zu benutzen. Der entscheidende Vorteil ist dabei, dass man bei Googlemail sehr viel Speicher zur Verfügung hat. So sind auch viele E-Mails kein Problem und selbst Medien können bis zu 32 Megabyte groß sein, wenn man sie auf dem eigenen Account für E-Mails empfangen möchte. Natürlich ist es auch möglich, die entsprechenden Mails aufzuteilen und Ordner anzulegen. Googlemail selbst hat aber eine Funktion, mit der zum Beispiel Nachrichten aus sozialen Netzwerken von der Werbung und den wirklich wichtigen Mails getrennt werden. So hat man eine deutlich bessere Übersicht.

Die richtige Nutzung von Google Mail

Natürlich bleibt es weiterhin ein Dienst von Google und Google selbst ist seit Jahren ein Teil der Kritik. Auch bei der Nutzung von Google Mail werden diverse Daten erhoben, die im späteren Verlauf dazu führen können, dass man verschiedene Anzeigen bekommt und somit der Werbung entsprechend der Inhalte im eigenen Mailaccount ausgeliefert ist. Diese Gefahr hat man aber bei allen Dingen, die in irgendeiner Form mit den Diensten von Google zusammenhängen. Google ist aber weiterhin einer der verlässlichsten Anbieter im Bereich der Dienste aus dem Internet und daher muss man sich auch keine Gedanken darüber machen. Die Inhalte der Mails bleiben privat und Google verkauft keine Daten an andere Unternehmen.

Entwicklung und Verknüpfung von Google Mail

Die verschiedenen Funktionen von Google Mail sind in den letzten Jahren immer stärker entwickelt worden. So hat man nicht mehr das Problem, dass man zum Beispiel unbedingt eine Einbindung in Outlook benötigt, wenn man eine Notiz über die Anwesenheit schalten möchte. Selbst ein Offline-Modus ist inzwischen möglich und erlaubt den Zugriff auf die Mails auch dann, wenn man nicht mehr mit dem Internet verbunden ist. Das alles macht Google Mail bereits zu einer guten Option für den Versand von Mails. Wer auch noch andere Dienste von Google nutzt, kann die entsprechenden Konten auch noch sehr einfach verknüpfen.

Vorteile

  • Einfache Bedienung über das Internet oder das mobile Gerät
  • Sehr viele Funktionen, die sogar das Mail-Handling auf dem Rechner in den Schatten stellen.
  • Vollkommen kostenlos erhältlich.

Nachteile

  • Google sammelt Daten aus den E-Mails und wandelt sie in Werbung um.

Andere zu erwägende Programme

  • The Bat! Home 6.4
    The Bat!

    E-Mails komfortabel verwalten

  • Windows Live Mail 16.4.3522
    Windows Live Mail

    Der Mail-Client erleichtert es seinen Nutzern, einen Überblick über ihre Nachrichten zu behalten

  • iCloud 4.0.3.56
    iCloud

    Mit dem persönlichen Internet-Speicher haben User ihre wichtigsten Dateien stets dabei

  • FaceRig 1.753
    FaceRig

    Werde zu einer Katze in deinem Online Chat

User Meinungen auf GoogleMail